Allgmeines zu E- Mobile

Blitz - E Mobile

Allgemeine Grundlagen für E - Mobile

Antrieb in der E-Mobilität


Elektrofahrzeuge haben als Antrieb Radnabenmotoren oder E-Motoren mit Getriebe an der Achse als Achsantrieb. Das Trike hat Achsantrieb mittels E-Motor und Getriebe.


Energieträger


Zu den Energieträgern der Blei-Säure und Blei-Gel Batterien zählen heute auch Lithium-Ionen-Batterien. Das Trike hat eine Lithium-Ionen-Batterie, die ausgetauscht werden kann, um sie in der Wohnung zu laden. Mit einem Gewicht von ca. 10 kg ist die Lithium-Ionen-Batterie um ein Drittel leichter, als Blei-Säure oder Blei-Gel Batterien.


Laden von Lithium-Ionen-Batterien


Lithium-Ionen-Batterien haben keinen Memory-Effekt. Deshalb müssen sie beim laden nicht zuerst entladen und dann aufgeladen werden. Auf die Restenergie im Akku wird immer nur die fehlende Energiemenge zu geladen.


Kraftübertragung


Die Antriebsenergie geht direkt über den Antriebsstrang auf die Räder. Die fast direkte Kraftübertragung der Räder auf die Straße wird beim Anfahren deutlich. Verzögerungen, wie bei einem PKW, kann nur der Fahrer mit vorsichtigem Anfahren bewirken. Beim Trike gibt es kein Differentialgetriebe und sollte gemäßigt in den Kurven gefahren werden.


Elektrische Komponenten


Alle elektrischen Komponenten sind genau aufeinander abgestimmt. Von der Volt- und Amperezahl, über die Durchmesser von Kabeln, bis zum Motor mit seiner Leistung, sind die Komponenten nicht ohne weiteres austauschbar.


Reifen und Felgen


Reifen und Felgen sind hohen Belastungen ausgesetzt. Die Antriebsräder an der Hinterachse unterstehen einer besonderen Belastung und sollten gut gepflegt und gewartet werden. Rechtzeitiges wechseln von Reifen verhindert größere Schäden an den Felgen und dem Fahrzeug. Alu-Felgen sind stabil und leicht und trotzdem nicht unbegrenzt belastbar. Auch der richtige Luftdruck in den Reifen sorgt für längere Lebensdauer.


Stoßdämpfer und Fahrgestell


Robust, solide verarbeitet und in sich stabil, hat das Trike trotzdem seine Belastungsgrenzen, wie jedes andere Fahrzeug. Mit einem Gesamtgewicht von ca. 280 kg aus Zulandung 200 kg und Eigengewicht 80 kg, sollte eine vernünftige Fahrweise angestrebt werden. Nicht jedes Schlagloch muss durchfahren werden.


Bremsen


Das Trike hat vorn und hinten hydraulische Scheibenbremsen. Die Bremswirkung steuert der Fahrer individuell nach seinen Bedürfnissen. Eine gute Einstellung des Herstellers bleibt jedoch bei Nutzung nicht so wie sie ist. Hin und wieder muss die Bremse nachgestellt oder die Teile ausgetauscht werden. Das gilt grundsätzlich für alle Fahrzeuge. Bei guter Fahrweise halten die Scheibenbremsen sehr lange.


Allgemeine Fahrweise


Doppelte Geschwindigkeit bedeutet vierfachen Energieverbrauch. E-Mobile bieten im Rollvorgang die Möglichkeit den Energieverbrauch zu reduzieren und schonen die Bremsen.

Nutzen sie den Induktionswiderstand des Motors zum bremsen, in dem sie an Haltepunkte heran rollen.

Das Trike hat keine Energie Rückgewinnung, womit das Rollen eine gute Variante ist, um Energie zu sparen.

Gerade bei E-Mobilen kommt dem vorausschauenden Fahren eine sehr große Bedeutung zu. Sie werden staunen wie weit sie fahren/ rollen können ohne unnötig den Energievorrat zu dezimieren.


Pflege und Wartung


E-Mobile haben einen geringen Kostenaufwand im Unterhalt. Das bedeutet jedoch nicht, dass man die Pflege und Wartung vernachlässigen soll. Prüfen sie ihr Fahrzeug vor und nach der Fahrt, wenn möglich. Mängel können so rechtzeitig festgestellt werden, bevor es zu größeren Schäden kommt. Bei der Übergabe und Einweisung erhalten sie kleine Tipps, die viel bewirken.


Und jetzt wünsche ich gute Fahrt und viel Freude mit ihrem neuen Trike


Blitz - E Mobile